platzhalter

Zeitgeschichtliches Kolloquium im Sommersemester 2016


Mittwochs 18-20 Uhr c.t., Zwätzengasse 4 (Seminarraum) oder siehe Anmerkung


Programmübersicht


Karolina Szymaniak (Warschau/Jena)

Between Rebirth and Violence.
Rachel Auerbach and Jewish-Polish Relations in the late 1940s
6. April 2016

Thomas Zimmer (Freiburg)
"The Great Crusade against Disease."
Internationale Zusammenarbeit und der Kampf gegen die Malaria 1940-1970
13. April 2016

Buchvorstellung
Hitler, Mein Kampf. Eine kritische Edition
Christian Hartmann (München) im Gespräch mit Norbert Frei (Jena)
In Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung.
Vortragssaal der ThULB
20. April 2016

Carole Fink (Columbus, Ohio)
Rethinking International History. New Tools for an Old Discipline
Hörsaal 24, UHG, Fürstengraben 1
27. April 2016

Stephen Milder (Groningen)
Greening Democracy:
Die Anti-Atombewegung in Westdeutschland und Frankreich 1968-1983
11. Mai 2016

Kino im Schillerhof
"… dann bin ich ja ein Mörder!" (Österreich, 2012)
Im Anschluss Diskussion mit Walter Manoschek (Wien)
und Axel Doßmann (Jena)
18. Mai 2016, 19.00 Uhr s.t.

Jan-Otmar Hesse (Bayreuth)
Mit Hayek in der Handtasche. Hat der Neoliberalismus die Welt verändert?
25. Mai 2016

Bettina Effner (Berlin/Gießen)
Aufnahme unter veränderten Vorzeichen.
DDR-Zuwanderer im Westen 1989/90
1. Juni 2016

Miriam Rürup (Hamburg)
Staatenlosigkeit. Über Grenzen nationaler Zugehörigkeit in den Nachkriegsjahrzehnten
(Abschluss des studentischen Workshops "Nationen, Minoritäten und Menschenrechte im 20. Jahrhundert")
Auditorium Zur Rosen, Johannisstraße 13
8. Juni 2016

Wladimir Velminski (Weimar)
Manifest. Aktion. Verhör. Über Petr Pavlenskijs politische Kunst
In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte und der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde
15. Juni 2016

Podiumsdiskussion
Nach der Promotion. Berufsperspektiven für Historiker
Auditorium "Zur Rosen"
22. Juni 2016, 19.00 Uhr c.t.

Stefanie Middendorf (Halle)
Organisation der Staatsfinanzen. Ministerialverwaltung und die Logiken des Regierens in der Finanzpolitik seit 1919
29. Juni 2016

Philipp Stelzel (Pittsburgh/Duisburg-Essen)
Deutsche Geschichte als transatlantisches Projekt nach 1945
6. Juli 2016