platzhalter

Zeitgeschichtliches Kolloquium im Wintersemester 2014/2015


Mittwochs 18-20 Uhr c.t., Zwätzengasse 4 (Seminarraum)


Programmübersicht


Prof. Dr. Peter Romijn (Amsterdam)

Die Verbrechen der anderen?
Die Niederlande, der Zweite Weltkrieg und die Kontinuitäten der Gewalt
22. Oktober 2014 (UHG, HS 24)

Prof. Dr. Gerd Krumeich (Freiburg)
Ursachen des Ersten Weltkrieges
(Eröffnung der Ringvorlesung zum Ersten Weltkrieg, Astoria-Hörsaal)
29. Oktober 2014

Prof. Dr. Volkhard Knigge / Prof. Dr. Joachim von Puttkamer /
Prof. Dr. Norbert Frei

Projektvorstellung:
Das 20. Jahrhundert und seine Repräsentationen. Europäisches Kolleg
5. November 2014

Prof. Dr. Paul Hanebrink (New Brunswick/Jena)
The Idea of Judeo-Bolshevism in Twentieth Century Europe
12. November 2014

Prof. Dr. Volker R. Berghahn (New York)
Hamburger Journalisten in der frühen Nachkriegszeit.
Überlegungen zur Rolle der "Generation '32"
19. November 2014

Prof. Dr. Anke John (Jena)
Verstehen und bewerten
Schülerwissen über die NS-Zeit im Fokus geschichtsdidaktischer Forschung
26. November 2014

Dr. Henning Borggräfe (Essen)
Die Geschichte der Zwangsarbeiter-Entschädigung
3. Dezember 2014

Prof. Dr. Susanne Schattenberg (Bremen)
Emotionen und Außenpolitik.
Oder: Wie der Kalte Krieg ohne Breschnews Tablettensucht verlaufen wäre
10. Dezember 2014

Dr. Monika Boll (Frankfurt am Main)
Wie stellt man Fritz Bauer aus?
Vortrag und Führung durch die Ausstellung im Thüringer Landtag in Erfurt
17. Dezember 2014, 16-18 Uhr, Erfurt

Dr. Walter Sperling (Bochum)
Über Leben in Grosny. Das Ende der Sowjetunion als das Ende der Zivilisation
14. Januar 2015

Prof. Dr. Frank Biess (San Diego)
Angst und Demokratie im Nachkriegsdeutschland
21. Januar 2015

Prof. Dr. Philipp Gassert (Mannheim)
Protestkultur - Populismus? Dissens und gesellschaftlicher Wandel im 20. Jahrhundert
28. Januar 2015

Prof. em. Dr. Jürgen John (Jena)
Politik vor der Flucht in den Westen.
Das Wirken des Thüringer Landes- und Ministerpräsidenten Rudolf Paul 1945/47
4. Februar 2015

Prof. Dr. Klaus-Dietmar Henke (Berlin) / Dr. Gerhard Sälter (Berlin)
Die Geschichte des Bundesnachrichtendienstes.
Rahmenbedingungen und Hypothesen eines ungewöhnlichen Forschungsprojekts
11. Februar 2015