platzhalter
annetteweinke2_140


Curriculum vitae

1984-1989 Studium der Geschichte, Publizistik und Kunstgeschichte in Göttingen und Berlin.

1990-1992 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität Berlin / Institut für Kommunikationsgeschichte.

1993-1996 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der "Arbeitsgruppe Regierungskriminalität" der Staatsanwaltschaft II am Landgericht Berlin.

1996-2000 Promotionsstipendiatin des Evangelischen Studienwerks Villigst e.V.

2001 Promotion am Fachbereich Neuere und Neueste Geschichte der Universität Potsdam (Prof. Dr. Christoph Kleßmann) mit einer Dissertation zum Thema "NS-Strafverfolgung und Vergangenheitspolitik - Die deutsch-deutschen Ermittlungen gegen NS-Täter zwischen innerdeutscher Konfrontation und außenpolitischer Notwendigkeit 1949-1969".

2002 DAAD Visiting Professor an der University of Massachusetts, Amherst/ Mass.

2003-2004 Lehrbeauftragte an der University of North Carolina und der American University / Washington D.C. (Berlin-Programme).

2005 Forschungs- und Ausstellungsprojekt zum ostdeutschen Gerichtsfilm (mit Prof. Dr. Klaus Marxen, Humboldt-Universität zu Berlin).

2005-2006 Lehrbeauftragte für das "Berlin European Studies Program (FU-BEST)" der Freien Universität Berlin.

2006-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsstelle Ludwigsburg (Prof. Dr. Klaus-Michael Mallmann).

2006-2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Unabhängigen Historikerkommission zur Geschichte des Auswärtigen Amtes in der Zeit des Nationalsozialismus und der Bundesrepublik (Prof. Dr. Norbert Frei).

Seit Oktober 2010 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Juli 2014 Habilitation an der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

2015/16 Visiting Fellow am History Department der Princeton University, New Jersey.


Forschungsschwerpunkte

Geschichte der beiden deutschen Staaten nach 1945; Nachgeschichte des Nationalsozialismus; humanitäres Völkerrecht und Menschenrechte im 20. Jahrhundert; Recht und Justiz in der SBZ/DDR; Geschichtswissenschaft, Recht und öffentliche Geschichte nach Diktaturerfahrungen; Geschichte des Auswärtigen Amtes nach 1945.


Aktuelles Forschungsprojekt
Lobbyisten des Rechts: Transatlantische Völkerrechtler und Menschenrechtsaktivisten im 20. Jahrhundert

(siehe auch Arbeitskreis "Menschenrechte im 20. Jahrhundert" der Fritz Thyssen Stiftung >)


Funktionen und Mitgliedschaften

Wissenschaftlicher Beirat des Forums Justizgeschichte e.V. / Jurymitglied "Richard-Schmid-Preis"; Arbeitskreis "Menschenrechte im 20. Jahrhundert" der Fritz Thyssen Stiftung; Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.; Deutscher Hochschulverband; Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft; EURHISTXX; German Studies Association; Freundeskreis der Nelson Mandela International School Berlin.


Buchveröffentlichungen

         img_WeinkeGewalt100

  Gewalt, Geschichte, Gerechtigkeit. Transnationale Debatten über deutsche Staatsverbrechen im 20. Jahrhundert. (Wallstein) Göttingen 2016. >

Rezensionen:
FAZ (18.7.2016), DLF Andruck, H-Soz-Kult, FAZ (2.9.2016)

         AW_Menschenrechte100
 
  (Hrsg. mit Norbert Frei) Toward a New Moral World Order? Menschenrechtspolitik und Völkerrecht seit 1945. (Wallstein) Göttingen 2013. >
         AW_Ludwigsburg100

 

Eine Gesellschaft ermittelt gegen sich selbst. Die Geschichte der Zentralen Stelle Ludwigsburg 1958-2008. (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) Darmstadt 2008. >

Rezensionen:
Sehepunkte, Perspectivia, H-Net, FAZ, Deutschlandradio Kultur

         AW_Nürnberg100
 
 

Die Nürnberger Prozesse. (C.H. Beck) München 2006. >

Rezension in:
H-Soz-u-Kult
         AW_Inszenierung100
 
 

(Hrsg. mit Klaus Marxen) Inszenierung des Rechts. Schauprozesse, Medienprozesse und Prozessfilme in der DDR. (Berliner Wissenschafts-Verlag) Berlin 2006. > 

Rezensionen in:
Sehepunkte, Berliner Wissenschafts-Verlag

         AW_U-Haft100
 
 

(mit Gerald Hacke) U-Haft am Elbhang. Die Untersuchungshaftanstalt der Bezirksverwaltung des Ministeriums für Staatssicherheit in Dresden, 1945 bis 1989/90 (= Schriftenreihe der Stiftung Sächsische Gedenk-
stätten zur Erinnerung der Opfer politischer Gewaltherrschaft, Bd. 9), hrsg. von der Stiftung Sächsische Gedenkstätten in Verbindung mit Erkenntnis durch Erinnerung e.V. (Michael Sandstein) Dresden 2004.
>

         AW_Deutschland100

 

Die Verfolgung von NS-Tätern im geteilten Deutschland. Vergangenheits-
bewältigungen 1949-1969 oder: Eine deutsch-deutsche Beziehungs-
geschichte im Kalten Krieg. (Schöningh) Paderborn u.a. 2002. >

Rezensionen in:
H-Soz-u-Kult, Sehepunkte, Horch und Guck, forum historiae iuris

   

Downloads

Vollständiges Publikationsverzeichnis als pdf-Datei >

Verzeichnis aller Vorträge als pdf-Datei >

Liste aller Lehrveranstaltungen seit 2009 als pdf-Datei >